Dorothea Morgenroth: Die Bank unter der Linde

Reise in die Vergangenheit

Dorothea Morgenroth (dies ist nur ein Pseudonym der Autorin) findet in ihrem neuen Heim ein uraltes Notizbuch. Sie ist fasziniert von diesem Buch und der früheren Bewohnerin Mariele, die aus ihm zu ihr spricht. Nur kurz sind ihre Einträge, zweimal war sie verheiratet. Wie mag es ihr vor weit über 100 Jahren wohl in diesem Haus ergangen sein? In Dorotheas Kopf werden die Notizen aus dem Buch zu einer Geschichte, die sie aufschreiben möchte. Doch sie stößt an ihre Grenzen, weiß sie doch viel zu wenig über Mariele. In der Bibliothek versucht Dorothea, mehr über die frühere Bewohnerin herauszufinden, vergeblich. Doch dann steht plötzlich Marieles Urenkel vor ihr, ein sehr alter Mann, der im nahen Seniorenheim wohnt. Durch seine Erzählungen wird Mariele plötzlich wieder lebendig. Die Autorin erzählt ihren historischen Roman eingebettet in eine Geschichte aus der Gegenwart – äußerst ungewöhnlich und äußerst passend. Der Roman beschreibt zwar auch die politische Situation um 1848, aber nur am Rande. Es geht hauptsächlich um das normale Leben von Bauersleuten zu dieser Zeit und um die Situation der Frauen damals. So wie die meisten Menschen relativ unbekannt sind, ist auch Mariele relativ unbekannt. Und doch hat Marieles Leben durch ein vergessenes Notizbuch fast 100 Jahre nach ihrem Tod noch Auswirkungen. Ein schöner Roman von einer geübten Autorin, die normalerweise unter ihrem richtigen Namen Kinderbücher schreibt.

Christiane Kathmann

Gerth Medien, ISBN 978-3-865-91715-1, Preis 14,99 Euro

Ein Interview mit der Autorin gibt es hier:

http://buecheraendernleben.wordpress.com/2012/06/09/dorothea-morgenroth-die-bank-unter-der-linde/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s