Walsh / Cushman: Sarahs Lied

 

Die Schwestern Ann und Sarah freuen sich, ein paar gemeinsame Tage zu verbringen. Doch kurz nach dem Zusammentreffen haben die beiden einen schweren Autounfall. Auf dem Weg ins Krankenhaus summt die tödlich verletzte Sarah eine unbekannte Melodie, die Ann auch Wochen später nicht aus dem Gedächtnis geht.
Während der schweren Zeit nach dem Unfall erfährt Ann Zuwendung und Hilfe von Sarahs Nachbarin, dessen Sohn Kenny, der mit dem Down-Syndrom zur Welt gekommen
ist, und von Eric, einem Handwerker. Doch Ann weigert sich, sich ihren Gefühlen und den Mitmenschen zu öffnen.
Die Geschichte lässt sich leicht und schnell lesen. Sie hat kurze Kapitel, so dass man, auch wenn wenig Zeit bleibt, immer ein Stück weiterlesen kann. Durch das schöne sommerliche Cover und die kleinen Beschreibungen konnte ich mir beim Lesen die Umgebung um Sarahs Wohnort Charleston so schön vorstellen, dass ich echte Urlaubssehnsucht bekommen habe.
Trotz des schweren Themas hat das Buch mich nicht deprimiert oder
entmutig. Anns neue Freunde haben ihr durch ihre Hilfsbreitschaft und ihren
bedingungslosen Zusammenhalt Hoffnung gegeben. Auch die Gespräche und
Bemerkungen von Kenny über Engel, die auf Ann aufpassen, waren tröstend, jedoch
nicht aufdringlich: Ann hat in der Geschichte selber starke Zweifel daran, dass es Engel tatsächlich gibt. Es muss sich also kein Leser gedrängt fühlen, daran zu glauben. Themen sind außerdem der Stolz und die Unabhängigkeit, mit denen Ann zu kämpfen hat. Doch beide Schwierigkeiten werden mit Einfühlsamkeit und Tiefgang thematisiert, so dass ich mich gut in Ann und ihre Probleme hineinversetzen konnte.
„Sarahs Lied“ ist das erste gemeinsame Buch der beiden Autorinnen. Sheila Walsh ist unter anderem als Sängerin bekannt. Von Kathryn Cushman wurden bereits ein paar Romane ins Deutsche übersetzt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich möchte es auf jeden Fall als einen schönen, hoffungsvollen Sommer- und Liebesroman weiterempfehlen.

Brunnen, ISBN 978-3-765-51238-4, Preis 16,99 Euro

Lea Klau

 

Hier gleich eine weitere Rezension zu „Sarahs Lied“

Ann fliegt von New York in ihre alte Heimat Charleston, um ein paar unbeschwerte Tage mit ihrer Schwester Sarah zu verbringen. Bereits am erstenAbend geschieht ein schwerer Autounfall, bei dem Sarah tötlich verletzt wird. Im Rettungswagen summt Sarah eine unbekannte Melodie, die Ann nicht mehr aus dem Gedächtnis geht.
Kenny, der Nachbarsjunge mit Downsyndrom, kennt die Melodie und tröstet Ann. Denn Gottes Engel, so sagt er, stehen auch ihr bei. Nach dem Unfall erfährt Ann Hilfe von allen Seiten, die sie zögernd annimmt. Zurück in New York verdrängt sie die Menschen, die Ereignisse und die Musik aus ihren Gedanken, nichts aus Charleston soll weiterhin eine Bedeutung für sie haben. Doch die Melodie ist ihr nachNew York gefolgt.

Es ist das erste Buch, das Sheila Walsh mit Kathryn Cushman gemeinsam geschrieben hat. Zu Beginn hatte ich einige Probleme Zugang zu der Geschichte zu bekommen. Doch der flüssige Schreibstil und die bildhafte Beschreibung der Menschen und Orte ließen dann die Seiten nur so dahin fliegen.
Es ist kein leichtes Thema, und auch die Protagonistin Ann hegt selber Zweifel, ob Engel existieren.Die Glaubensgemeinschaft, der Sarah angehörte, nimmt sie als Freundin auf und läßt sie wissen, sie ist nicht allein.
Weiterhin sind auch Ann’s Unabhängigkeit und Stolz, sowie ihre Vergangenheit ein Thema, welches einfühlsam und nachvollziehbar behandelt wird.

Es ist ein lesenswertes Buch, ein Liebesroman für unbeschwerte Stunden, das ich weiterempfehlen kann.

Brunnen, ISBN 978-3-765-51238-4, Preis 16,99 Euro

Sigrid Wink

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s