Randall Wallace: Der Chirurg

Der chirurg

Andrew Jones ist ein hochtalentierter Chirurg, hat die Liebe seines Herzen gefunden und verlobt sich mit „ihr“ in der Sixtinischen Kapelle. Auf einer Autofahrt kommt es dann zu einem tragischen Unfall, Andrew versucht in seiner Funktion als Arzt zu helfen, jedoch leider ohne Erfolg. Als Konsequenz davon operiert er seitdem nicht mehr.

Lara Blair, selbstbewusst und sensibel, ist die Erbin und Leiterin eines Unternehmens, welches ihr hinterlassen wurde. Sie arbeitet hart an der Entwicklung eines Operationswerkzeugs, das die Handbewegungen eines Chirurgen nachahmen dadurch schwierige Operationen möglich machen soll.

Lara erfährt von Andrews Talent und versucht ihn zu animieren, für sie eine „Pseudo – OP“ durchzuführen und damit bei der Entwicklung des OP – Werkzeuges zu helfen. Jedoch weiß sie nichts von seinem Entschluss …..

Diese neuartige OP – Instrument ist für Lara aus einem besonderen Grund sehr wichtig, aus einem Grund, den keiner kennt.

Fazit:
Andrew wird als ein sehr attraktiver Mann dargestellt, der seine Aufgabe darin sieht, im „Stillen“ etwas Gutes zu tun. Er vermittelt von Anfang an einen sympathischen Eindruck, erist ein Mann, von dem „frau“ träumt ….

Lara ist eine etwas unnahbare, sehr selbstbewusste / erfolgsverwöhnte Person, die weiß, was sie will.
In dem Buch geht es darum, den Todesfall des Ehepartners zu verarbeiten. Aber auch um die Möglichkeit, positive Dinge zu bewirken ….. und auf welche Art man das machen kann.
Zudem wird hier klargestellt, dass es immer eine Hoffnung gibt, eine Möglichkeit weiter zu leben.

Die Begebenheit zwischen Andrew und Lara wird erst zum Schluss aufgelöst, das Ende ist nicht vorhersehbar. Dadurch bleibt das Buch bis zur letzten Seite interessant.

Das Buch ist gut geschrieben und ich konnte nicht schnell genug zu Ende kommen. Wollte ich doch wissen, ob … oder ob nicht ….
Der Schreibstil war teilweise (für mich persönlich) zu ausführlich, die Sätze ziemlich lang. Deswegen musste ich auch etliche Stellen mehrmals lesen, um den Sinn zu erfassen.

Interessantes und Privates:
Der Autor des Buches (Randall Wallace) ist überzeugter Christ und Vater zweier Söhne.

Randall Wallace ist auch als Produzent, Regisseur und Drehbuchautor tätig.
Aus seiner „Feder“ stammen u.a. die Filme:
– Der Mann mit der eisernen Maske
– Pearl Harbor
– Braveheart

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978-3-868-27333-5, Preis 15,95 Euro

Elisabeth Thomas

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s