Sally John: Sage nicht Lebewohl

sage nicht lebewohl

Eheberaterin und Buchautorin Jill Galloway steht vor einem Scherbenhaufen: Nach fünfundzwanzig Jahren Ehe möchte ihr Mann Jack die Scheidung einreichen. Da Jack ihr keinen vernünftigen Grund liefern kann, schiebt Jill sein seltsames Verhalten auf eine Midlife-Crisis. Als Jack die Versöhnungs- und Klärungsversuche von Jill wiederholt abblockt, beschließt diese, sich eine Auszeit zu nehmen und beginnt, ihre Arbeit als Eheberaterin und ihr Verhalten als Ehefrau zu reflektieren.

Autorin Sally John hat in Amerika bereits siebzehn Romane veröffentlicht. Nach meinem Wissen ist dies ihr erster Roman, der ins Deutsche übersetzt wurde. Bei ihrem Buch handelt es sich um einen christlichen Roman, in dem beide Protagonisten an Gott glauben. Gerade weil unter manchen Christen das Thema „Scheidung“ ein Tabu ist, hat es mir gefallen, dass Sally John dieses Thema aufgreift und zeigt, dass auch Christen mit Eheproblemen kämpfen: Jill versucht, in der Ehekrise Gottes Willen zu entdecken, während Jack sich nicht dazu durchringen kann mit dem Pastor über seine Probleme zu reden, da er fürchtet, dessen Stellungnahme bereits zu kennen. Sally John greift das Thema ohne Vorurteile und mit der nötigen Akzeptanz auf.
Zwei Kritikpunkte habe ich dennoch: Zum einen verläuft die Handlung am Anfang des Buches ein wenig schleppend, so dass ich mir zeitweise mehr Tempo gewünscht hätte. Zum anderen hat mir stellenweise der Tiefgang gefehlt. Dadurch konnte ich mich mit Jill nicht genug identifizieren.

„Sage nicht Lebwohl“ dürfte überwiegend Frauen ansprechen. Die Geschichte ist eine Ermutigung für Krisenzeiten. Sie zeigt, dass es keine perfekte Ehe gibt und schenkt Hoffnung, dass sich mit Geduld und Vergebung viele Probleme beseitigen lassen. Insgesamt ein schönes, aber kein überdurchschnittliches Buch.

SCM Hänssler, ISBN 978-3-775-15408-6, Preis 16,95 Euro

Lea Klau

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s