Birgit Gassmann: Vertauschte Leben

vertauschte leben

Nach einem Unfall erfahren die Eltern des 17-jährigen Tims, dass er bei der Geburt vertauscht wurde. Der Schock ist groß. Ihr leiblicher Sohn David ist durch eine Hirnhautentzündung geistig und körperlich behindert. Tims Vater möchte mit der anderen Familie nichts zu tun haben, während sich seine Frau nach ihrem Bauch-Sohn sehnt. Als Tim von der Sache erfährt, will er seine Ursprungsfamilie kennenlernen.

Während David und seine Familie mit der Sache relativ locker umgehen, stürzt Tims Familie in eine tiefe Krise. Sein Vater ist eifersüchtig auf Tims Ursprungsfamilie. Tim hat das Gefühl, sein Vater liebe ihn nur aufgrund seines Talents. Seine Mutter ist hin- und hergerissen zwischen ihrem Mann und ihrer Sehnsucht nach einer Begegnung mit David.

Der Autor hat ein äußerst interessantes Thema gewählt. Durch die Konfrontation zwischen der atheistischen Familie Tims und der gläubigen Familie Davids kommt es zu höchst interessanten Gesprächen.

Warum es trotzdem nur 3 Sterne gibt?

Tim fühlt sich wie ein Gefangener seines Vaters und gleichzeitig weiß er nicht, wohin er gehört. Deshalb beginnt er, einen Mord zu planen (was der Leser schon gleich am Anfang erfährt, deshalb kann ich es auch hier verraten). Klar gibt es Jugendliche, die aus geringeren Anlässen völlig austicken, aber Tim scheint völlig normal und seine Gründe mehr als fadenscheinig. Von da an wird außerdem ständig etwas über die Mordplanung geschrieben, sodass das für mich eigentlich Interessante völlig in den Hintergrund rückt. Ich hatte ab da jedenfalls überhaupt keine Lust mehr weiterzulesen (habe es aber trotzdem getan). Auch rückwirkend, vom Ende her gesehen, erscheint mir diese Entwicklung des Jugendlichen zwar möglich, aber nicht sonderlich passend für Tim. Dieser wird am Anfang dargestellt als jemand „der die Gabe hat, Sohn zu sein“. Auch wenn er so starke Gefühle gegen seinen Vater hat – wieso tut er seiner Mutter so etwas an? Letztlich sicherlich Geschmacksfrage – für meinen Geschmack zu dick aufgetragen.

Gerth Medien, ISBN 978-3-865-91749-2, Preis 14,99 Euro

Christiane Kathmann

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s