Cathy Marie Hake: Rose der Prärie

rose der prärie

Maggie Rose ist die einzige Frau in ihrem kleinen Dorf. Sie ist Händlerin und kennt sich gut mit Krankheiten aus. Nach einem alten Familienrezept stellt sie Seifen und Parfüms her. Außerdem kocht sie für 13 Männer, die in ihrem Dorf leben. Ihr Onkel möchte jedoch ein anderes Leben für sie.

Als bei einem Schneesturm Todd mit seiner kranken Mutter zu ihnen ins Haus „geschneit“ kommt, kümmert sich Maggie liebevoll um die Kranke. Diese hatte einen Schlaganfall und kann nicht mehr für sich selbst sorgen. Todd hat kein Geld für eine Pflegerin. Doch Maggie hat genau die Qualitäten, die er sich für seine Frau wünscht. Die Zeit reicht nicht, um um Maggie zu werben. Bevor der nächste Zug kommt, muss sie seine Frau werden.

Die junge Frau hat sich dagegen in Todd verliebt und folgt ihm deshalb nach Texas. Doch der Start ins Familienleben und den Farmeralltag ist viel schwieriger als gedacht.

Todds Mutter ist mit seiner Wahl gar nicht einverstanden. Mit ihrer Kritik und ihrer Lieblosigkeit macht sie Maggie das Leben schwer. Ihr Mann ist es als deutschstämmiger Farmer nicht gewohnt, viel zu reden oder gar Lob auszusprechen. Maggies Familie kommt aus Schottland und damit aus einer ganz anderen Kultur. Sie wäscht nicht nur die Wäsche am falschen Tag, ihre Komplimente sind Todd auch ziemlich unheimlich. Die kann sie doch nicht wirklich ernst meinen?

Die beiden Dickköpfe geraten aber auch wegen ganz anderer Dinge aneinander. Die kleine Hütte, die nun von drei Personen bewohnt wird, besteht nur aus einem Raum. Die Scheune dient Maggie als Lager für ihren Besitz, doch Todd braucht den Platz für seine Pferde.

Dies ist der fünfte Band aus der „Gooding“-Reihe. Man trifft fast alle Hauptpersonen aus den anderen Romanen wieder, aber jeder ist in sich abgeschlossen. Im Gegensatz zu den anderen Romanen beschäftigt sich dieser mit der Beziehung zwischen Mann und Frau, den Unterschieden, Schwierigkeiten und Chancen. Teilweise war mir das zu langatmig, aber natürlich macht das die Sache authentisch. Ein schöner, lesenswerter Roman, der zum Nachdenken über die eigene Beziehung anregt.

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978-3-868-27369-4, Preis 12,95 Euro

Christiane Kathmann

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s