Susan Meissner: Neun Tage Königin

neun tage königin

Zwei Erzählstränge, zwei Frauen mit dem Namen Jane, über 400 Jahre Zeitunterschied: Der neue Roman von Susan Meissner spielt diesmal nicht nur in die Gegenwart, sondern führt uns auch in die Vergangenheit.

1548 arbeitet die fünfzehnjährige Lucy als Schneiderin für die elfjährige Lady Jane Grey, die als Mündel von Lord Admiral Seymours in Sudeley Castle in der Nähe von Gloucestershire wohnt. Durch den geringen Altersunterschied und ähnliche Charakterzüge wird Lucy die engste Vertraute von Jane: Die junge Adlige fühlt sich zu dem Neffen des Lords hingezogen. Doch die Entscheidung, mit wen Jane verheiratet wird, liegt nicht bei ihr…

In der Gegenwart kämpft die verheiratete Jane Lindsay ebenfalls mit der Liebe: Ihr Mann verlässt sie unerwartet. Ratlos und orientierungslos macht Jane sich auf die Suche nach sich selber und nach Antworten. Während ihrer Arbeit als Antiquitätenhändlerin entdeckt sie einen Ring mit der Inschrift ihres Namen. Nachforschungen ergeben, dass der kostbar aussehende Ring ein Verlobungsring der Lady Jane Grey gewesen sein muss. Doch wer schenkte ihr dieser Ring? Und warum scheint er kaum getragen?

Die beiden Erzählstränge werden im Wechseln erzählt: Nach jeweils fünf Kapiteln löst eine Geschichte die andere ab. Vor jedem Wechsel werden Ort, Zeit und Name der Person angegeben, so dass ich mich gut orientieren konnte und das Buch sich leicht lesen ließ. Die Vermittlung vom geschichtlichen Hintergrund hat mir sehr gefallen. Es gab keine detaillierten historischen Informationen, aber, wer so wie ich wenig über die Geschichte von Lady Jane Grey weiß, kann sich durch ihre als Geschichte ausgeschmückte Biografie ein gutes Bild davon machen.

Im Vergleich zu anderen Romanen von Susan Meissner habe ich die Überraschungen ein wenig vermisst. Auch der Glaube war in diesem Roman nur ein Randthema. Dennoch hat mir das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Die Atmosphäre der Vergangenheit, die durch kleine Beschreibungen von der reichen Gesellschaft geschaffen wurde, hat mich mitgerissen und fasziniert. An der Geschichte der Gegenwart mochte ich Jane Lindsays Probleme wie Unabhängigkeit, Überwindung und der Kampf um die Liebe.

Insgesamt ein schönes Buch, was ich sehr zum Entspannen und zum Reisen in eine andere Welt weiterempfehlen kann.

Gerth Medien, ISBN 978-3-865-91752-2, Preis 14,99 Euro

Lea Klau

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s