Wilson/Preston: Octoberbaby

octoberbaby

„Octoberbaby“ ist die ungewöhnliche Geschichte einer jungen Frau, die ihre eigene Abtreibung überlebte: Hannah besucht das erste Semester einer Universität in North Carolina, ist Teil einer Theatergruppe und hat in Jason einen besten Freund gefunden. Doch innerlich ist sie zerrissen. Im Gespräch mit einem Arzt offenbaren ihr ihre Eltern, dass sie Hannah adoptiert haben und Hannahs biologische Mutter versucht hat, sie abzutreiben. Geschockt und verzweifelt macht Hannah sich gemeinsam mit ihren Freunden auf den Weg zu ihrer Geburtsstadt und begibt sich auf die Suche nach ihrer Mutter…
Das Buch wurde von einer wahren Geschichte inspiriert: Die US-Sängerin und Lebensrechtsaktivistin Gianna Jesse überlebte ihre eigene Abtreibung und wurde kurz nach ihrer Geburt zur Adoption freigegeben. Im März 2012 kam der Spielfilm Octoberbaby in den USA in die Kinos, der ihre Lebensgeschichte erzählt. Dieses Buch ist der Roman zum gleichnamigen Film.

Abgesehen von dem einzigartigen und sehr beeindruckenden Plot hat mir die Entwicklung der Geschichte gut gefallen. Zuerst wird aus der Sicht einer Schwester, die in der Abtreibungsklinik arbeitet, erzählt. Anschließend bekommt der Leser einen Einblick in Hannahs Leben mit zwölf Jahre. Danach gibt es den Zeitsprung zu dem Hauptteil der Geschichte, in dem Hannah 19 Jahre alt ist. Zwischendurch wird in kurzen, unregelmäßigen Passagen aus der Sicht ihres besten Freundes Jason, ihrer Adoptiveltern und der Schwester der Abtreibungsklinik erzählt. Gut gefallen hat mir außerdem, dass der Roman zurückhaltend, aber immer präsent von Hannahs Glauben an Gott erzählt.

Während der Nachforschungen nach ihrer Mutter erlebt Hannah für meinen Geschmack ein paar Zufälle zu viel, so dass ich mir nicht vorstellen kann, dass eine Suche außerhalb eines Romans so verläuft. Trotzdem hat es, auch aufgrund vieler Überraschungen, Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Die Sprache ist sehr einfach gehalten und die Kapitel sind kurz, so dass es sich gut zum zwischendurch lesen und zum Entspannen eignet.

Außerdem hat das Lesen Spaß gemacht, weil das Buch Hoffnung vermittelt und Zusammenhalt und Liebe zeigt. Ich kann es deshalb nur weiterempfehlen.“

Brunnen, ISBN 978-3-765-51542-2, Preis 17,99 Euro

Lea Klau

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s