Carol Cox: Detektivin aus Leidenschaft

Detektivin aus Leidenschaft

Mit großer Vorfreude und Spannung begann ich dieses neue Buch von einer bisher unbekannten Autorin zu lesen. Würde Carol Cox eine meiner Lieblingsautorinnen werden?

Zur Handlung:
Ellie Moore, eine junge Garderobiere in einem Chicagoer Theater, träumt von einer eigenen Bühnenkarriere und einer Tournee durch Europa. Doch diese Träume zerplatzen jäh und sie steht ohne Arbeit auf der Straße. Da sie eine Weise ist und niemanden hat, der sie versorgen könnte, sucht sie verzweifelt eine Möglichkeit sich den Lebensunterhalt zu verdienen.
Durch ein zufällig erlauschtes Gespräch und viel Raffinesse erhält sie eine Anstellung bei der Detektiv-Agentur Pinkerton. Daraufhin reist sie als ältere Witwe (Lavinia Stewart) verkleidet nach Pickford im Wilden Westen um dort die überhand nehmenden Silberdiebstähle aufzuklären. Es ist geplant, dass Ellie bei den Ermittlungen von der erfahrenen und sehr attraktiven Agentin Norma Brooks alias Jessie Monroe, die sich als Nichte von Lavinia Stewart ausgeben soll, angeleitet und unterstützt werden soll. Doch es kommt ganz anders und Ellie steht der ungewohnten und gefährlichen Aufgabe plötzlich ganz alleine gegenüber.
Nun kann Ellie ihre ganzen schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie als „Ellie alias Lavinia alias Jessie“ in zwei sehr unterschiedlichen Rollen in Pickford ermittelt und dabei einer Menge ungeklärter Fragen und potentiellen Dieben gegenübersteht. Hierbei lernt sie den attraktiven Minenbesitzer Steven Pierce und viele der Stadtbewohner kennen, als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen und Ellie selbst zur Zielscheibe der Silberdiebe wird…

Meine Meinung:
Zu Beginn des Buches ist Ellie eine selbstsüchtige etwas berechnende junge Frau, die auf ihren eigenen Vorteil bedacht ist, und dann im Laufe der Geschichte langsam lernt auch um andere besorgt zu sein und sich für andere einzusetzen. Diese Art macht es nicht ganz einfach mit Ellie schon zu Beginn warm zu werden. Sehr gut finde ich, dass aus einer Ellie, die sich selbst falsch einschätzt, eine Ellie wird, die sich so annimmt, wie Gott sie geschaffen hat.
Da Ellie zwei der Hauptpersonen selbst ist, spielen sich die Überlegungen über die Ermittlungen viel in Ellies Kopf ab. Dies ist mitunter etwas langwierig und anstrengend. Allerdings gibt es durch die beiden Rollen auch einige peinliche, schwierige und somit amüsante Momente, die der Handlung die gewisse Würze geben. Da es sehr viele verschiedene Personen in der Geschichte gibt, ist es nicht immer ganz einfach den Überblick zu behalten, wer gerade wer ist.
Eine Lovestory muss natürlich auch sein, wobei der Schwerpunkt eigentlich mehr auf der Spannung bei der Handlung als bei der Lovestory liegt. Doch die spannende Handlung ist gut gelungen – es ist kaum möglich den Täter zu erraten.

Ich hätte es sehr interessant gefunden, etwas mehr Hintergrundwissen über die Pinkerton-Agentur zu erhalten. Leider ist hierüber nicht viel zu finden…
Das Cover ist klasse – der Titel nicht unbedingt der passendste.

Über die Autorin steht auf der Rückseite des Buches, dass sie glaubt, dass Geschichten auch geistliche Impulse geben sollten. Nach dieser Aussage habe ich von dem christlichen Aspekt des Buches etwas mehr erwartet.
Im Laufe des Buches wandelt sich Ellie von einer Frau, die ein falsches Bild von Gott hat und auch nicht wirklich was mit ihm zu tun haben möchte -aber aus ermittlungstechnischen Gründen“ gezwungen ist, die Gottesdienste zu besuchen, und sich dort einen frommen Anstrich“ gibt- zu einer Person, die nach Gottes Willen fragt und versucht diesen zu befolgen.
An und für sich finde ich, dass dies eine gute Grundidee für ein christliches Buch ist. Allerdings konnte ich diesen Wandel nicht immer ganz nachvollziehen, d.h. woher die Impulse für die Änderung plötzlich kommen. Dadurch wirkt das Christsein nicht immer überzeugend und etwas aufgesetzt.

Mein Fazit: Ein Buch, das guten Unterhaltungswert bietet, aber hierbei nicht völlig überzeugt und begeistert. Vielleicht gelingt es der Autorin im nächsten Buch noch besser?!

SCM Hänssler, ISBN 978-3-775-15452-9, Preis 15,95 Euro

Tina Müller

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s