Monatsarchiv: Juli 2013

Ursula Schröder: Vielleicht hilft auch ein Wunder

Anna ist um die vierzig und lebt mit Lorenz in einer zwar kinderlosen, aber dennoch zufriedenstellenden Ehe. Bis Lorenz ihr von seiner Affäre berichtet und kurz danach auszieht. Danach ist für Anna nichts mehr so, wie es vorher war. Doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Janita Pauliks: Lotti Pfefferbrot legt wieder los!

Mein Sohn möchte 5000 Sterne vergeben. Wir (Groß und Klein) haben uns kaputt gelacht. Lotti Pfefferbrot ist ein Grundschulkind. Sie hat eine jüngere Schwester und einen deutlich jüngeren Bruder. Mit ihren Eltern, Geschwistern und der Uromi führt sie ein ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinderbücher | Kommentar hinterlassen

Pedier/Hubery: Der kleine Bär hilft seinen Freunden

Der kleine Bär hat einen neuen Pullover bekommen – es ist der schöns-tes-te Pullover der Welt und in jeder Masche steckt Mamas Liebe! Seinen neuen Pullover möchte der kleine Bär unbedingt sofort allen seinen Freunden zeigen, doch auf diesem Ausflug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinderbücher | Kommentar hinterlassen

Gayle Roper: Das Cafe am Meer

In Seaside am Atlantik betreibt die 33jährige Carrie mit ihrer jüngeren Schwester Lindsay ein Café. Kim, eine 16jährige Kellerin, erzählt gerade, dass ihr Freund Bill am Samstagabend Jase geschlagen hat, weil er Kim zu viel Aufmerksamkeit schenkte. Jase arbeitet als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | 1 Kommentar

Markus Spieker: Um das Böse zu besiegen

Ich mag Markus Spiekers Schreibstil. Er formuliert klar, präzise, auf den Punkt. Und wenn er sich einem Thema widmet, geht er dabei im besten Sinne journalistisch vor: Er beleuchtet es von allen Seiten und ergreift dabei dennoch Partei, bleibt kein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbücher | Kommentar hinterlassen

Julie Klassen: Die Tochter des Hauslehrers

Mit dem Roman „Die Tochter des Hauslehrers“ ist der sechste Roman von Julie Klassen auf den deutschen Buchmarkt bekommen. Die meisten davon haben mir gut gefallen, doch dieses ist meiner Meinung nach besonders gelungen, da es super spannend ist und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Kommentar hinterlassen

Ripken/Lewis: Gottes unfassbare Wege

Fast hätte ich dieses Buch verpasst. Der Titel und insbesondere der Untertitel hatten mich wenig angesprochen; ich dachte: „Das kenne ich alles schon.“ Doch dann wurde ich förmlich von Gott auf dieses Werk gestoßen, als ich den Ausschnitt eines Vortrags … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbücher | Kommentar hinterlassen