Deanne Gist: Liebe wider Willen

liebe wider willen

Tillie Reese ist ein einfaches Dienstmädchen in Biltmore House – noch! Denn die Stelle der Zofe der Hausherrin wird bald frei und Tillie hat gute Aussichten, diese Anstellung ausfüllen zu dürfen. Als Zofe dürfte sie weit reisen und einige Annehmlichkeiten in Anspruch nehmen. Es gibt nur ein Problem: eine Zofe muss ledig sein und seit kurzem ist Mack Danver als Hausmeister im Anwesen beschäftigt. Tillie bekommt den Auftrag dem gut aussehenden, unangepassten Mann das richtige Benehmen beizubringen und steht schon bald vor einer schweren Entscheidung: Zofe von Edith Vanderbilt oder Ehefrau von Mack Danver?

Ich mag die Bücher von Deeanne Gist und auch dieses bildet da keine Ausnahme! Das (nicht nur) Happy End dieses Romans ist ziemlich vorhersehbar, aber das störte meinen Lesegenuss nicht. Der Autorin gelingt es, in einer Geschichte um das Ende des 19. Jahrhunderts sympathische Charaktere zum Leben zu erwecken, mit denen man gerne mitfiebert und mitfühlt. Das Buch ist flüssig zu lesen, hat für mich die richtige Länge und birgt auch ein paar unerwartete Wendungen.

Gerth Medien, ISBN 978-3-865-91710-2, Preis 16,99 Euro

Rahel Schrameyer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s