Max Lucado: Du verleihst mir Flügel

du verleihst mir flügel

„Wenn Sie befürchten, Sie könnten Gottes Güte überstrapaziert haben, wenn Sie Dinge mit sich herumschleppen, die sie bereuen, wenn Sie mehr stöhnen und jammern als sich zu freuen und zur Ruhe kommen, und vor allem, wenn Sie sich fragen, ob Gott mit dem Chaos Ihres Lebens noch etwas anfangen kann, dann brauchen Sie Gnade. Sorgen Sie dafür, dass sie Ihnen widerfährt.“ (S. 19)

Es gibt bereits unzählige Bücher zu diesem Thema, dennoch ist dieses Buch von Max Lucado besonders. Es ist kein trockenes Theoriebuch und auch nicht schwer verständliche Theologie. Max Lucado beschreibt in dem ihm eigenen liebevollen Schreibstil was Gnade heute für uns bedeutet. Was und ob wir etwas tun müssen um Gottes Gnade erleben zu können. In seiner sehr bildhaften Sprache erweckt er biblische Geschichten, die man schon so oft gelesen und oft auch überlesen hat zu neuem Leben. Wir sind dabei, wenn die Pharisäher die Ehebrecherin steinigen wollen, wenn Ruth ihren Boas kennenlernt und einige andere Geschichten. Auch aus seinem Leben erzählt der Autor sehr eindrücklich. Sehr praktisch werden viele Bibelverse rund um die Gnade erzählt, so dass man es besser verstehen kann was vorher vielleicht unklar war.

Das Buch ist in zwölf Kapitel eingeteilt mit verschiedenen Aspekten der Gnade. Jedes Kapitel beginnt zwei Bibelversen und Zitaten von verschiedenen bekannten Christen als Einstimmung auf das Kapitelthema. Am Schluss gibt es noch einen Teil zur Vertiefung entweder für die eigenen Stille Zeit oder für eine Kleingruppe. Dieser Teil ist für 12 Wochen ausgelegt um sich ausgiebig Zeit dafür zu nehmen. Dabei gibt es eine kurze Kapitelzusammenfassung, was die Bibel dazu sagt, Fragen zum Weiterdenken und ein Gebet.

Max Lucado versucht dem Leser immer wieder klar zu machen, wie sehr Gott uns diese Gnade schenken will – einfach so, weil er uns liebt! Nicht weil wir so toll sind oder so viele wunderbare Dinge für Gott getan haben, sondern einfach weil er uns liebt. Dabei hebt der Autor nie den Zeigefinger oder erzählt uns, dass wir ja fröhlich so weiter machen können wir vorher, wenn wir Gott nachfolgen. Wenn wir Gottes Gnade empfangen, dann verändern wir uns und haben einfach den Drang, die Sünde abzulegen. Aber Gott lädt uns auch ein uns in der Gnade auszuruhen, aufzutanken und nicht durch den Alltag zu hetzen und von einer Gemeindeveranstaltung zur nächsten um dann total ausgebrannt zu sein.

Wem ich dieses Buch empfehle? Jedem Christen, der sich immer wieder neu bewusst machen will, was Gott uns für ein großes Geschenk gemacht hat und für Suchende, um sich von Gott finden zu lassen!

Gerth Medien, ISBN 978-3-865-91761-4, Preis 14,99 Euro

Simone Janoschke

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sachbücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s