Chapman/Fabry: Außergewöhnliche Gnade

außergewöhnliche

Bücher über Gottes Gnade gibt es viele – dieses hier ist anders. Es legt den Hauptaugenmerk nicht auf den Tod am Kreuz und die daraus resultierende Gnade, sondern rollt das Feld von hinten auf, wenn man so will. Es beleuchtet die Gnade Gottes anhand von Jesus Stammbaumes. Insbesonderse acht Menschen (Abraham, Rahab, Tamar, David; Batseba, Salomo, Josef und Jesus selbst) werden näher betrachtet und an ihnen aufgezeigt, dass allesamt Sünder, Versager und doch wichtige Personen waren, die Gott gerade wegen ihrer Fehler benutzt hat.

Die Autoren verbinden hier biblische Geschichten mit eigenen Erfahrungen und Fragen an den Leser und lassen die Figuren beinahe zum Leben erwecken. Es gibt auch die Empfehlung, die biblischen Geschichten selbst nochmal nachzuschlagen und auf sich wirken zu lassen. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die praktischen Fragen – Habe ich bereits die Gnade für mich angenommen? Oder arbeite ich nur eine Liste ab, damit ich glücklich bin? Geht es nur um mich oder um mehr im Leben? Dieser Aspekt fehlt mir oft in Büchern, die zwar von der Theorie reden, dann aber keinen Ansatz zum konkreten umsetzen haben. Hier ist das anders, man wird immer wieder zum nachdenken auf- und herausgefordert. Natürlich ist nicht alles neu, was man liest, dennoch fand ich es spannend die Geschichte von David und den anderen sieben zu lesen und zu sehen was Gott aus ihrem Leben gemacht hat und mir zeigt, dass er aus dem oft verkorksten Leben dieser Menschen so viel Gutes wirken konnte. Nicht weil sie doch noch so tolle Menschen geworden sind, sondern weil sie sich trotz aller Niederlagen von Gott benutzen ließen.

Wer noch unsicher war, bevor der das Buch gelesen hat, kann mit dem abschließenden Gebet Gottes Gnade annehmen. Als Anhang gibt es noch zu jedem Kapitel vertiefende Fragen, die man für sich oder in einer Gruppe gut durcharbeiten kann.

Ein kleines Büchlein, was es in sich hat!

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978-3-868-27470-7, Preis 7,99 Euro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s